Einsätze

03.01.2018 um 23:22 Uhr Freimachen von Verkehrswegen Achleitenweiterlesen
01.01.2018 um 05:27 Uhr Personenrettung Azaleenwegweiterlesen
01.01.2018 um 01:27 Uhr Personenrettung Schießstattstraßeweiterlesen
31.12.2017 um 17:36 Uhr Freimachen von Verkehrswegen Schießstattstraße 14weiterlesen
07.11.2017 um 11:58 Uhr Sonstige Technische Hilfeleistung Clarawegweiterlesen

Kleinbrand Hochfeld

IMG 6030 IMG 6031

Vermutlich durch einen Kurzschluss geriet am Vormittag des 21. Mai 2013 der Trafo einer Poolreinigungsmaschine in Brand. Durch den hohen Kunststoffanteil quoll dichter schwarzer Rauch und ein beißender Geruch unter der Schwimmbadabdeckung am Hochfeld hervor.
Dadurch wurde der Nachbar auf den Brand aufmerksam und alarmierte sofort die Feuerwehr Puchenau.

Der Kleinbrand konnte durch die anrückenden Kräfte der Feuerwehr rasch mittels HD Rohr abgelöscht werden. Nach Öffnen der Poolabdeckung konnte die Schwimmnadabdeckung rauchfrei gemacht werden.

Auto überschlagen - Lenker leicht verletzt

IMG 6020 IMG 6023

Glimpflich ausgegangen ist ein spektakulär aussehender Unfall Freitagfrüh auf der B 127.

Ein Pkw-Lenker fuhr um sechs Uhr von Ottensheim kommend in Richtung Linz. Im Bereich Achleitnersiedlung kam das Auto aus ungeklärter Ursache zu weit nach rechts, prallte gegen die Leitplanke und überschlug sich. Das Fahrzeug kam nach circa 50 Metern auf dem Dach zu liegen und beschädigte ein Buswartehäuschen schwer. Der Lenker wurde bei dem Unfall wie durch ein Wunder nur leicht verletzt. Für die Bergungsarbeiten musste die B 127 für 1 Stunde gesperrt werden.

Müllfahrzeug droht umzustürzen

PC110001 PC110002

Aufgrund der tief winterlichen Fahrbahnverhältnisse geriet ein Müllfahrzeug der LinzAG in der Forstnerstraße an der Kreuzung mit der Großambergstraße von der Fahrbahn ab und blieb im Straßengraben hängen. Zudem drohte der 14t schwere LKW umzustürzen. Die alarmierte Feuerwehr Puchenau sicherte das Fahrzeug mit der Seilwinde gegen weiteres Abrutschen und alarmierte zur Bergung die Berufsfeuerwehr Linz mit dem schweren Rüstfahrzeug.

Mit vereinten Kräften konnte das Fahrzeug schließlich wieder auf die Fahrbahn gezogen werden. Der LKW konnte seine Fahrt aus eigener Kraft fortsetzen.

Brand landwirtschaftliches Objekt Gramastetten

Brand Fam. Prammer - 3.9.12 - Fotos - 01 Brand Fam. Prammer - 3.9.12 - Fotos - 02

Alarmstufe II wurde gegen 1.30 Uhr am Montag 03. September 2012 für die Feuerwehren in der Gemeinde Gramastetten ausgelöst. Im Ortsteil Großamberg stand ein großer Teil des Dachstuhls eines zum Wohnhaus umgebauten Vierkanthofes in Flammen.

Entflohener Pfau im Garten

Zu einem entflohenen Pfau wurde die Feuerwehr Puchenau gegen Mittag des 09. Juli 2012 gerufen. Das Tier hatte es sich in einem Garten im Derndorferweg gemütlich gemacht.

Trotz vorsichtiger Annäherung mit einem Netz von 2 Seiten konnte der Vogel nicht eingefangen werden. Das Tier flüchtete sofort auf das benachbarte Hausdach, als es die Feuerwehrleute sah. Nach kurzer Verschnaufpause am Hausdach flog der Pfau über ein angr3enzendes Feld und konnte trotz anschließender Suche nicht mehr gefunden werden.

 

Türöffnung mit Unfallverdacht Wimmholzweg die Dritte

Wie bereits am Vortag, wurde die Feuerwehr Puchenau am frühen Morgen des 18. Juni wieder durch das Rote Kreuz Walding zu einer Türöffnung in den Wimmholzweg gerufen.

Der Hausbesitzer hatte sich in seinem Wohnaus verbarrikadiert und weigerte sich, die Türen welche noch nicht aufgebrochen wurden, (siehe Bericht: Türöffnung mit Unfallverdacht Wimmholzweg die Zweite), zu öffnen.

Aufgabe der Feuerwehr Puchenau bestand darin, der anwesenden Polizei einen Zugang durch das geöffnete Fenster im 1. Stock zu ermöglichen. Nach Aufstellen einer Leiter war der Einsatz für die Feuerwehr Puchenau wieder erledigt.

Türöffnung mit Unfallverdacht Wimmholzweg die Zweite

Am frühen Morgen des 17. Juni wurde die Feuerwehr erneut durch das Rote Kreuz Walding zu einer Türöffnung in den Wimmholzweg gerufen.

Wie bereits eine Woche zuvor (siehe Bericht Türöffnung mit Unfallverdacht Wimmholzweg) hatte sich der Hausbesitzer in seinem Wohnaus verbarrikadiert.

Durch die Feuerwehr Puchenau wurden die Eingangstüre und sämtliche Innentüren, welche ebenfalls versperrt waren, aufgebrochen, um dem Rettungsdienst einen Zugang zum Patienten zu verschaffen.

Nach ca. einer halben Stunde konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.