Einsätze

12.04.2018 um 15:18 Uhr Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall Achleiten 5weiterlesen
06.04.2018 um 12:32 Uhr Sonstiger Einsatz Golfplatzstraße 3weiterlesen
01.04.2018 um 10:45 Uhr Türöffnung Schallenbergerwegweiterlesen
02.03.2018 um 23:55 Uhr Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall Golfplatzstraße 1weiterlesen
23.02.2018 um 00:22 Uhr Fahrzeugbergung Rehgrabenweiterlesen

Zimmerbrand Windflachweg

P3120011 P3120002

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Nachmittag des 12. März 2014 im ersten Untergeschoß eines Hauses zu einem Zimmerbrand. Das Gebäude im Windflachweg befand sich direkt an der Grenze des Stadtgebietes zu Linz, deshalb wurden die Berufsfeuerwehr Linz, sowie die Feuerwehr Pöstlingberg zum Einsatz gerufen.
Im weiteren Einsatzverlauf stellte sich heraus, dass das Gebäude bereits in den Pflichtbereich der Feuerwehr Puchenau gehört. Weshalb nach Ablöschen und Ausräumen des Brandgutes die Einsatzstelle an die Feuerwehr Puchenau übergeben wurde.

Für die Feuerwehr Puchenau waren keine weiteren Tätigkeiten mehr erforderlich.

Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall B127

2013 11 02 VUB127 2 2013 11 02 VUB127 5

Um 18.48 Uhr wurde die Feuerwehr Puchenau am Samstag, den 02. November zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall auf die Rohrbacher Bundesstraße zur Kreuzung bei der TurmÖl Tankstelle gerufen. Die Feuerwehr rückte mit dem Kommandofahrzeug, sowie Tank und Rüstlösch Puchenau zur Einsatzstelle aus.
Aus unbekannter Ursache kollidierte ein PKW mit einer Straßenlaterne. Die unbestimmten Grades verletzte Lenkerin wurde an das Rote Kreuz Walding übergeben.

Tierrettung aus der Donau

Zur Rettung eines Hundes musste die Feuerwehr Puchenau am Vormittag des 20. September 2013 gegen 9.15 Ur ausrücken.

Das Tier war über die durch das Junihochwasser angeschwemmte steile Böschung in die Donau gestürzt und konnte aus eigener Kraft nicht mehr auf den Weg zurück.

Kohlenmonoxidaustritt Hammerbachstraße

Durch lautes Piepsen wurde am Abend des 19. September 2013 gegen 19 Uhr ein Hausbesitzer auf ein im Heizraum installiertes Gaswarngerät aufmerksam. Das Gaswarngerät zeigte eine Schadstoffkonzentration von über 80ppm an, der Hausbesitzer reagierte sofort richtig, öffnete ein Fenster und alarmierte die Feuerwehr.

Totalsperre der B127 nach Verkehrsunfall in der Achleitnersiedlung

VU 12082013 B127 002 VU 12082013 B127 003

Aus unbekannter Ursache kollidierten am 12. August gegen 10:50 Uhr ein Pickup und ein Kleinwagen auf der B127 kurz vor der Achleitnersiedlung. Durch die Wucht des Aufpralles wurde bei beiden Fahrzeugen das Vorderrad auf der Fahrersteite samt der Achse herausgerissen. Die beiden Fahrzeuglenker wurden unbestimmten Grades verletzt und wurden vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht.

Die alarmierte Feuerwehr Puchenau rückte mit dem Tank- und dem Kommandofahrzeug, sowie 13 Mann zur Einsatzstelle aus. Die Aufgaben beschränkten sich auf das Reinigen der Fahrbahn von den umherliegenden Wrackteilen, Binden austretender Kühlflüssigkeit und Öl und Unterstützung des Abschleppdienstes beim Abtransport der Fahrzeuge.

Lotsendienst Ruder-WM Under 23 Championship in Ottensheim

thumb 2441737b8f

Auf der Regattastrecke in Ottensheim fand vom 21.07. bis 28.07. die Ruder-WM Under 23 Championship statt. Die Feuerwehr Puchenau unterstützte die Kameraden aus Ottensheim beim Lotsendienst.

Zwischen 5 und 9 Mann der Feuerwehr Puchenau waren täglich auf der Regattastrecke im Einsatz und leisteten in Summe über 330 Stunden bei sengender Hitze.

Heckenbrand Höhenstraße

Aus unbekannter Ursache geriet am 20. Juni gegen 22 Uhr eine Hecke in der Höhenstraße in Brand.

Die Feuerwehr Puchenau rückte mit dem Tanklöschfahrzeug zur Einsatzstelle aus und konnte den Brand mittels Hochdruckrohr rasch ablöschen.

Ölaustritt Turmöl Tankstelle

Oelaustritt Turmoel 05072013 1 Oelaustritt Turmoel 05072013 2

Aus unbekannter Ursache trat am 5. Juli 2013 gegen 17:50 Uhr Öl aus einem Wohnmobil im Bereich der Turmöl Tankstelle aus.

Die Feuerwehr Puchenau entfernte das ausgetretene Öl mit Bindemittel und reinigte danach die Fahrbahn. Nach ca. einer Dreiviertelstunde konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.