Monatsübung Schaum 2007

MUE Schaum060707 MUE Schaum060707 1

Bei dieser Monatsübung probierten wir unter anderem unseren neuen Leichtschaumgenerator aus. Mit diesem Gerät ist es möglich binnen kurzer Zeit ganze Räume mit Schaum auszufüllen.

Montagsübung hydraulisches Bergegerät und Beleuchtung

MUE Beleuchtung MUE Beleuchtung 1

Am Mo. 19. März 2007 wurde eine Übung der 3 Gruppen mit der Jugend gemeinsam durchgeführt. Die Übung wurde in Form eines Stationsbetriebes durchgeführt, wo sowohl die aktiven Feuerwehrkameraden als auch der Nachwuchs sich mit den Feuerwehr-Gerätschaften und den Fahrzeugen auseinandersetzen mussten.
Unter anderem wurde mit dem hydraulischen Bergegerät, Beleuchtungsgerät, als mit diversen Pumpen geübt.

Übung für das "Technische Hilfeleistungsabzeichen"

THLuebung110906 THLuebung110906 1

Es ist wieder soweit, wie bereits in den letzten Jahren nimmt die Feuerwehr auch heuer wieder an der Leistungsprüfung "Technische Hilfeleistung" am Sa. 21.10.2006 teil.
Bei dieser Leistungsprüfung wird ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen simuliert, die es zu retten gilt, davor muss noch jeder Feuerwehrmann, der sich dieser Herausforderung stellt bei geschlossenen Geräteraumtüren ein zuvor durch das Los bestimmtes Gerät zeigen.
Da dafür ein großer Übungsaufwand notwendig ist, bitten wir die Anrainer des Melicharweges schon jetzt um Verständnis für die Behinderungen und Beeinträchtigungen die dadurch entstehen.

Atemschutzübung Rettung aus Senkgrube

ASUE 100806 ASUE 100806 1

Bei dieser Atemschutzübung wurden verschiedene Rettungsmöglichkeiten aus Gruben auf deren Einsatztauglichkeit hin überprüft. Da sich in Gruben im Einsatzfall gefährliche Atemgase sammeln können, wurde diese Übung unter schwerem Atemschutz durchgeführt.

Monatsübung Gefährliche Stoffe

MUE GSF 020606 MUE GSF 020606 1

Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit Austritt eines Gesundheitsschädlichen Stoffes. Es mussten Verletzte geborgen, ein Brand der Ladung bekämpft und ein Austritt, bzw. Eindringen in das Erdreich des gefährlichen Stoffes (Gefahrennummer 30) verhindert werden.