Gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Pöstlingberg

P3230019 P3230020

Am Donnerstag, 23.März 2017 fand um 19:00 eine gemeinsame Übung mit der FF Pöstlingberg und dem Samariterbund Linz statt.
Übungsannahme war ein Brand in einem landwirtschaftlichen Objekt im Reisingerweg 12, es wurden mehrere Personen im verrauchten Gebäude vermisst.

Die Feuerwehr Puchenau beteiligte sich bei dieser Übung mit dem Rüstlösch- und dem Löschfahrzeug und rund 14 Mann unter Einsatzleiter HBM Patrick Voit.

Direkt nach Eintreffen des Rüstlöschfahrzeuges an der Übungsstelle wurde gemeinsam mit Günther Sueti, dem Einsatzleiter der Feuerwehr Pöstlingberg, die Lage erkundet. Danach folgten die ersten Befehle an die Mannschaft. Unter schwerem Atemschutz ging ein Trupp von Rüstlösch Puchenau zur Personensuche in das verrauchte

Bezirksstrahlenschutzübung 2017

Am 18.03.2017 fand die diesjährige Bezirksstrahlenschutzübung des Bezirks Urfahr Umgebung in Schenkenfelden statt.

Aufgrund des starken Windes und Regens wurde die Übung in die Stockschützenhalle Schenkenfelden verlegt.

Geübt wurde im Stationsbetrieb Abspüren von dekontaminierten Personen, Spüren einer Strahlenquelle sowie die Errichtung einer Dekontaminationsstraße.

Monatsübung März Kellerbrand Roland Rainer Laube

1 3

Am 3. März 2017 übte die Feuerwehr Puchenau einen Kellerbrand in der ehemaligen "Kuhstallbar" in der Roland Rainer Laube. Einsatzleiter BI Gerald Kronsteiner ließ einen Trupp unter schwerem Atemschutz mit der Wärmebildkamera in die völlig verrauchten Räume im Kellergeschoß vorgehen, währenddessen von Rüstlösch Puchenau die Wasserversorgung von einem Hydrant sichergestellt wurde.

Monatsübung November - Verkehrsunfall LKW gegen Moped

IMG-20161107-WA0000 IMG-20161107-WA0001

Am Freitag, 4. November 2016 fand die von HBM Patrick Voit ausgearbeitete Monatsübung statt.
Annahme war ein Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem Moped im Bereich des Sportplatzes.
Um 19 Uhr rückten das Kommando- das Tanklösch-, sowie das Rüstlöschfahrzeug zur Übungsadresse aus.
Bei der Lageerkundung stellte Einsatzleiter HBM Endt Christian fest, dass der Lenker des Mopeds im Beckenbereich unter dem mit Schotter beladenen LKW eingeklemmt war, der LKW Fahrer nicht ansprechbar im versperrten Führerhaus saß und der Beifahrer des Mopeds einige Meter neben dem Unfallgeschehen, ebenfalls nicht ansprechbar, lag.

Monatsübung Oktober Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

IMG 8175 IMG 8176

Am 7. Oktober 2016 fand die von Elmar Hofmann ausgearbeitete Monatsübung bei der Fam. Kapfer Am Steinbruch statt.
Übungsszenario war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.
Für den Einsatzleiter Lukas Karl bot sich an der Einsatzstelle folgende Lage: Ein PKW ist von der Straße abgekommen und auf der Fahrerseite an einem Baum zu Liegen gekommen.
Der Fahrer ist eingeklemmt, zeitgleich ist eine Person in einen offenen Brunnenschacht ca. 6m abgestürzt und regungslos.

Räumungsübung Neue Mittelschule und Volksschule

IMG 8135 IMG 8136

Am Freitag den 23. September 2016 fand an der Neuen Mittelschule und der Volksschule die jährliche Räumungsübung statt.

Annahme war ein Brand im ersten Stock, der zu einer Starken Rauchentwicklung führte und dadurch einer Klasse im ersten Stock der Fluchtweg abgeschnitten wurde. Nach Ankunft der Einsatzkräfte und Einweisung des Einsatzleiters HBI Alfred Grubmüller durch den Brandschutzbeauftragten Hrn. Schwarz war schnell klar das eventuell die Kinder eine Klasse nicht mehr flüchten konnten.
Unverzüglich wurde daher von Tank Puchenau ein Trupp mit schwerem Atemschutz auf die Suche in den betroffenen Bereich geschickt.
Währenddessen durchsuchte die Mannschaft von Rüstlösch Puchenau die Volksschule, welche vom angenommenen Brand

Monatsübung September Brand Ederbauer

20160902 MonUe LandwObj Eder 3 20160902 MonUe LandwObj Eder 5

DIe Herbstübung der Feuerwehr Puchenau am Freitag, den 2. September 2016 hatte, wie jede Herbstübung, den Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens zum Thema.

Von Zugskommandant BI Gerald Kronsteiner und HBM Elmar Hofmann wurde mit der Familie Eder, Ederweg diese Übung ausgearbeitet. Zudem wurde noch die Feuerwehr Walding mit der Teleskopmastbühne des Abschnittes Ottensheim zur Übung eingeladen.

Um 19 Uhr erfolgte die gemeinsame Alarmierung und ein gemeinsames Ausrücken vom Feuerwehrhaus Puchenau aus. Einsatzleiter HBM DI Roland Lauss ließ von Tank und Rüstlösch Puchenau gleich bei der Anfahrt je einen Trupp mit schweren Atemschutz ausrüsten, da in der Alarmmeldung schon vermisste Personen gemeldet wurden. 

Von Pumpe

Monatsübung August - Böschungsbrand

20160805 Wasserleitung 1 20160805 Wasserleitung 3

Die Monatsübung am 5. August 2016 hatte einen Böschungsbrand als Übungsszenario und wurde von Michael Bräuer ausgearbeitet.

Übungsannahme war ein Böschungsbrand am Sportplatz in der Wilheringerstraße. Da erfahrungsgemäß in den Sommermonaten die Anzahl der an den Übungen teilnehmenden Kameraden urlaubsbedingt geringer ausfällt, war bei dieser Übung nicht das Szenario an sich, sondern die geringe Mannschaftsstärke eine besondere Herausforderung.

Nachtfahrtausbildung A-Boot

20160722 184627 20160722 184636

Am Freitag, den 22.Juli 2016 wurden wir zur einer A-Boot-Weiterbildung nach Landshaag eingeladen. Acht Kameraden der FF-Puchenau fuhren mit dem neuen Arbeitsboot nach Landshaag, wo die Übung um 17:00 Uhr begann.

Ziel der Übung war es, Erfahrungen mit unserem A-Boot zu sammeln. Nach dem Wassern des Bootes (Slippen) übten wir das Anlegen an diversen Objekten wie z.B einer Schiffanlegestelle, einer Brückenstütze, sowie am Ufer.

Ein weiteres Ziel war es, eine schwimmende Person (Puppe) an Bord zu retten. Nach erfolgreicher Rettung dieser Puppen wurde uns das Schleusen in der Schleuse Aschach an der Donau gezeigt.

Atemschutz Leistungstest 2016

IMG 7897 IMG 7919

Die körperliche Leistungsfähigkeit eines Atemschutzgeräteträgers ist ein sehr wichtiger Faktor um Einsätze sicher und erfolgreich abwickeln zu können. Neben der gesundheitlichen Eignung ist der positiv absolvierte Atemschutz-Leistungstest eine wesentliche Voraussetzung für das Tragen von „schwerem“ Atemschutz. Es handelt sich dabei um einen genormten und wissenschaftlich evaluierten Mindeststandard-Leistungstest für Atemschutzgeräteträger in kompletter persönlicher Schutzausrüstung über 5 Stationen.

Am Samstag 23. Juli 2016 stellten sich die ersten Kameraden der FF Puchenam dem vom OÖ. Landesfeuerwehrverband neu vorgegebenen Atemschutzleistungstest. Damit werden den Trägern ihre persönlichen Leistungsgrenzen aufgezeigt